STORY

 

Wir Beide (David & Tolis) sind zusammen in Chur aufgewachsen und kennen uns praktisch unser ganzes Leben. Wir leben mittlerweile seid über 20 Jahren in Zürich.

 

Angefangen hat alles als David einmal für Tolis die Knödl zuhause gekocht hat, ganz nach Mutti's handgeschriebenem Orginalrezept. Daraus ist dann die Schnapsidee entstanden "das müsste man den Leuten anbieten können". Die Vision haben wir über Jahre mit uns rumgetragen bis wir eines Tages nach einem Uetliberg-Spaziergang in einem kleinen Restaurant Essen gegangen sind und der Inhaber zum Spass fragte ob wir sein Restaurant übernehmen wollen. 

Wir haben darüber geschlafen und prompt zugesagt. Danach folgte ein 3 monatiger Umbau und die Eröffnung 2 Wochen vor dem Corona-Lockdown. 

Kein einfacher Start der um ein Haar zu scheitern drohte denn einen solchen Start hatten wir uns nicht vorgestellt. 

Und hier sind wir nun.

DSC06019_edited.jpg

Irka Sponnholz - GESCHÄFTSFÜHRERIN

 

Das ist Irka und unser Knödl-Familienmitglied. 



Wir sind glücklich, dass wir Irka für uns gewinnen konnten und wir vertrauen ihr unser Vorhaben zu 100% an. Wir haben uns entschieden, dass wir die Führung an jemanden übergeben wo ein Gastro-Profi ist und unser Knödl aufs nächste Level bringen kann. Irka erfüllt diese Qualitäten und das wichtigste ist, dass wir uns mit ihr einfach sehr wohl fühlen. Sie hat uns schon seid der Eröffnung immer unterstützt und somit kennt sie das Knödl und uns wie niemand anderer. 

David Csögl​  - INHABER

 

Ich bin David, gebürtiger Österreicher und aufgewachsen in Chur.  



Ich mache die Knödl orginalgetreu nach den handgeschriebenen Rezepten meiner  Mutter. Mutti war eine echte Wienerin. Ein Sprichwort sagt:

"man stirbt erst, wenn man vergessen geht"

Das ist mein Geschenk an meine Mutter, die Erinnerung an sie, welche in unserem Knödl stets mit uns ist. 

DSC06004.jpg
DSC06027.jpg

Tolis Fragoudis - INHABER

 

Ich bin Tolis, gebürtiger Grieche und aufgewachsen in Chur. 



Als etablierter Fotograf und Filmemacher dachte ich niemals, dass ich je ein Restaurant miteröffnen werde .... wenn da nicht diese gewisse Qualität gewesen wäre, welche ich in David's Knödl gefunden habe, die er mir öfters bei sich zu Hause auftischte. Ich kann nicht sagen was es ist, aber David's Mutter hat da definitiv ihre Hände im Spiel. Diese Knödl fühlen sich für mich echt an, sie sind wie ein Gefäss, welches die Geschichte eines Menschen in sich tragen. Es fühlt sich gut an, einen Freund zu begleiten, der ein solches Geschenk von seiner Mutter mit sich trägt. Das ist der Grund warum ich das tue. Ich glaube an meinen Freund und an seine einzigartigen Knödl die er mit viel Liebe herstellt. 

Zoe - PRESSESPRECHERIN

 

Ich bin Zoe, ein Lagotto Romagnolo und aufgewachsen bei Tolis. 



Ich bin die Gastgeberin und ohne mich würde bei den beiden Möchtegern-Gastronomen nichts laufen. Einer der Beiden nennt sich "mein Herrchen" aber der hat bis heute nicht begriffen, dass er eigentlich nach meiner Pfeife tanzt. 

Wie auch immer, ich habe den wichtigsten Job in unserem Restaurant. Ich bin verantwortlich für die ganze Logistik rund um unsere Trüffel und die Kommunikation. Ich sorge mich nicht nur darum, dass immer genug Nachschub vorhanden ist, sondern degustiere sie auch regelmässig selber um die Qualität zu gewährleisten. Mein sogenanntes "Herrchen" mag es nicht wenn ich sie selber probiere aber das wäre so wie wenn der Koch seine Knödl nicht selber probieren würde. Aber versuch ihm das mal beizubringen.

Das Trüffeln habe ich mir autodidaktisch beigebracht. Ich will nicht überheblich wirken aber ich glaube ich bin ein Naturtalent. Ausserdem bin ich in Zürich die Sensation, gemäss schweizer Fernsehen, da ich auch weisse Trüffel finde. 

_DSC1710.jpg